Samstag, 14. März 2009

Als JawsPredator 1 spielte Tim K. Killerspiele


Nachdem die Ankündigung seines Amoklaufs, vorschnell publizierter Fake und "Dumme Jungen Streich" herausstellte, weiß Deutschland nun wenigstens mit Gewissheit:
Der siebzehnjährige Schütze spielte am Vorabend seiner Tat Killerspiele. Die Zeit von 19.30-21.40 Uhr verbrachte er mit dem Computerspiel "Far Cry 2".

Die üblichen Verdächtigen können nun die Moralkeule schwingen und sich ihrer Liebelingsbeschäftigung widmen - Symptombekämpfung. Her mit dem Verbot für Killerspiele!!!
Und dann so ein ärgerlicher Haken, das Spiel hat keine Altersfreigabe, Tim K. durfte es gar nicht spielen.

Im Internet trat der offensichtlich frustrierte Milchbubi mit dem brachial klingenden Nickname "JawsPredator1" in Erscheinung und da sind wir beim eigentlich Problem. Es geht viel weniger um alberne Killerspiele und deren inhaltlichen Schwachfug, sondern um die einsame Scheinwelt, die sich heute so leicht und zeitintensiv neben der Realität beziehen lässt. Auch hier findet sich natürlich nicht die Ursache, aber als Auswirkung der Weg des geringsten Widerstands für gefühlte Erfolgserlebnisse. Ersatzbefriedigung online zur Kompensation eines gescheiterten und kräftezehrenden Lebensentwurfs ohne Bestätigung. Dieser Ausgleich birgt hohes Suchtpotential und ist fatalerweise höchstgemütlich zu bewerkstelligen und zunächst weniger auffällig als regelmäßiger Rauschkonsum und andere Süchte. Es führt kein Weg vorbei, offene Augen für die Menschen die uns umgeben bzw. die sich mehr und mehr entziehen...dieser Post wird sicher noch mit mehr Unterbau und Struktur seine Fortsetzung finden.

Kommentare:

Marta Salazar hat gesagt…

hallo!

ich habe eben Tims Seite bei MyVideo und...

seine libliengsbuch ist "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue,

ich denke, das ist viel bedeutender als ein Computerspiel... Außerdem, eins seiner Lieblingsfilme war "Bowling for Columbine",

viele Grüße

Cornelius H. hat gesagt…

@Marta:
Diese Seite ist ein Weltwunder. Offensichtlich hat Tim K. sich nach seiner Mordtour und anschließendem Selbstmord erst als Mitglied angemeldet...
Bloß nicht an die Polizei weiterleiten, nachher veröffentlichen die das auch noch ;)

Marta Salazar hat gesagt…

Danke Cornelius!

ha ha!

ich kopiere was ich bei mir geschrieben habe, bevor ich mein "tollen Eintrag" runter tue:

"Sche... echt?

"Aber, hast du vollig Recht!

"nicht nur Rech macht Fehler!

"Tausend Dank!

"PS: es war trotzdem gut dass, ich nach Jawspredator1 gesucht habe, denn ich habe dein Blog gefunden :)"