Donnerstag, 17. Juli 2008

Will denn niemand Geld? Werbung im Blog - das rote Tuch

Ich habe es mir leichter vorgestellt, dachte mein Blog wird überrannt, die Kommentare ufern aus. Stattdessen nur Kritik. Der gemeine Blogger an sich, fasst das heiße Eisen Werbung nicht an. Selbst Blogger mir Adsense-Krawall im Überfluss und Trigema-Postings en Masse, lassen sich nicht einmal auf eine kritische Diskussion ein.

Unseriös scheint jeder jeder Versuch den redaktionellen Wert eines Blogs auch zu honorieren. Warum? Man möge mich aufklären. Weil ich oder die beteiligte Agentur nicht Google heißen, weil aktive Versuche gemeinhin schon als unlauter gelten?

Nun sitz ich hier mit nem zugesicherten Budget und kann es höchstens über klassische Wege verteilen. Das werd ich nicht tun, lieber gebe ich den Pott zurück. Wenn sich keine aufgeweckten Blogger finden, die ihre Chance wittern, werd ich mich nicht weiter unbeliebt machen. Wozu auch...? Blogvertising scheint nicht auf direktem Wege zu realisieren...

Kommentare:

wabe hat gesagt…

und wie soll die Werbung denn aussehen?

Frank hat gesagt…

Ist ja nun nicht so als würde jedes deutsche Blog in dein doch recht eng gestecktes Raster fallen, oder? ;-)

Zumal die Reichweite deines eigenen Blogs vielleicht auch einfach nicht ausreicht um die gesammelte deutsche Blogosphäre zu wecken.

Cornelius H. hat gesagt…

Die Werbung darf aussehen, wie beide Seiten es für richtig und wertvoll erachten. Banner, Textanzeigen und auch bezahlte und markierte Posts sind möglich...Hauptsache es passt und dient beiden Seiten.

Und b. mein eng gestecktes Raster ergibt sich aus meinen Recherchen, die mangels Personal etwas schlanker ausfallen...
Und ja...mein Reichweite ist nicht gigantisch, aber ich denke mein Angebot könnte es wert sein gestreut zu werden...DENN ich will nichts böses!!!

Anonym hat gesagt…

Cornelius, schön zu sehen, wie Du an Deine Grenzen gerätst. Man kann nicht überall mit Geld winken und die Leute stellen sich am Anus an um hineinzuschlüpfen. Zumal Du anonym bloggst und sich keiner was darunter vorstellen kann - Du kannst genauso gut Hans Wurst sein, der hier mit Omas Groschen den Versuch startet, sein Leben in den Griff zu kriegen.

Sascha

Cornelius H. hat gesagt…

Sascha...wundervoll dich mal wieder zu lesen...Du wirst ja ein richtiger Stammleser - meinen Glückwunsch.
Werds nicht weiter kommentieren...freu mich dass du Leben in die Bude bringst...
Weiter so...

caschy hat gesagt…

Um was für ein Produkt handelt es sich? Infos gerne per Mail.

Cornelius H. hat gesagt…

Per Mail antworten fällt schwer bei anonymen Kommentaren :)

MILLUS hat gesagt…

Blogger suchen schon nach Werbung und zahlungsfreudigen Werbepartner, deswegen stellen sie oft auf ihren eigenen Blogs Werbesuchanzeigen auf.

Allgemein gibt es auch Werbetauschbörsen, oder für jemanden, der Werbung schalten möchte gute und günstige Möglichkeiten - am besten sehe ich Google Ads als besten Partner in diesem Fall, oder Trigami, oder Linklift.

Im Internet ist es so, dass man es den Leute schmackhafter machen muss und ihnen eine Menge Informationen geben muss, damit sie Vertrauen gewinnen und Interesse zeigen. Denn leider ist das Internet überfüllt mit unseriösen Angeboten, die Leuten das Geld aus der Tasche ziehen wollen.
Offenheit ist einer der wichtigsten Punkte, um Erfolg zu haben.

Die Fragen, die viele wohl beantwortet haben wollen (und diese Fragen können auch privat per Mail etc. beantwortet werden - als Tipp würde ich dir geben einen Newsletter aufzubauen und zu schreiben: Ich habe Geld und suche Werbemöglichkeiten in ihren Blog oder auf ihrer Website - Interesse? Dann melden sie sich kostenlos an und erfahren sie mehr).
Fragen:
Wer sind Sie?
Was für Werbung wollen sie schalten (Inhalt und Format)?
Was kann man bei Ihnen verdienen?
Warum wählen Sie diesen Werbeweg?
Was für Garantien bekomme ich, dass ich ausgezahlt werde?
Wie und wann bekomme ich mein Geld ausgezahlt?

Das sind Dinge, die Blogger und Neugierige wissen wollen, oder an Informationen brauchen, um den nächsten Schritt zu machen.

Tipps von einem Blogger für einen Blogger.
:)

Beste Grüße und viel Erfolg

Cornelius H. hat gesagt…

@ Millus:
Ich werde auf deine Punkte postend näher eingehen...

Danke